Antwort kann nur der bekommen, der auch die richtige Frage stellt!

Als ich wieder mal in Facebook war, erhielt ich eine Einladung für ein Gefällt mir auf eine FB-Seite. Ich schaute mir die Seite an und sie gefiel mir. Kurze Zeit später chatteten wir gemeinsam und kurz entschlossen war Britta bereit, einen Blogbeitrag als Gastautorin zu schreiben. Danke Britta.

Auf der Suche sein

Ein Zustand, den mehr oder weniger vermutlich jeder von uns kennt. Auf der Suche nach dem passenden Job, der richtigen Einstellung, der Lösung für die nächste Lebensaufgabe. Im Grunde ist jeder Tag eine Suche. Doch hören wir/sehen wir/merken wir überhaupt noch, wenn wir Antworten bekommen?

Szene 1:

Nach 7 Jahren Selbstständigkeit war ich wieder auf der Suche nach einer angestellten Tätigkeit. Was ich wollte? Keine Ahnung! Was ich nicht wollte, wusste ich dafür umso besser! Als mein Arbeitsvermittler mir ziemlich ratlos gegenüber saß, kam mir der Gedanke “Du wolltest immer schon deinen 34a Schein (Zulassung für den Sicherheitsdienst) machen!” Gesagt, getan! Ausbildung mit Bravour abgeschlossen aber dabei gemerkt … da arbeiten willst Du nicht! Wundert es, dass nach dem Abschluß meiner Ausbildung keine Stellen mehr frei waren, die auf mich passten? Mich nicht!

Meine Arbeitsvermittlerin hingegen drehte fast am Rad! “Ich weiß nicht, wer Ihnen erlaubt hat, diese Ausbildung zu machen, aber ich kann sie so nicht vermitteln!” OK! Soweit so gut! Mir war klar, jetzt bist DU gefragt, keine Dritten. Ich machte mich auf die Suche. Zwischen Tür und Angel fiel mir ein Stellenangebot ins Auge. Fernab jeder meiner Ausbildungen – fernab von allem, was ich mir vorstellen konnte und als ich darauf schrieb, vergaß ich sogar, meine Bewerbungsunterlagen mitzuschicken. Einen Tag später kam der Anruf, zwei Tage später war das Vorstellungsgespräch und seit dem 01.10.16 bin ich glücklich in meinem neuen Job.

Szene 2:

April 2017 – von jetzt auf gleich “manifestieren” sich Schmerzen in meinem rechten Ellenbogen. Ich brauche zwei Wochen, bis ich mich endlich dazu aufraffe, einen Arzt aufzusuchen. Der diagnostiziert “Tennisarm”, verschreibt mir eine Bandage, Physiotherapie und Salbe. Auf meinen Einwand, dass ich die Salbe inzwischen schon nicht mehr vertrage kommt der lapidare Einwand, das könne nicht sein, die würde jeder vertragen. Frisch die Praxis verlassen, der Gedanke:

“Pass mal auf, liebes Universum! SO nicht! Ich brauch den Arm, ich brauch den Job, ich brauch das Geld, ich brauch ne Lösung!” Gedacht und vergessen!

Am Abend des gleichen Tages schreibt mich ein langjähriger FB Bekannter an und hat eine Frage zu einer Landingpage eines Magnetschmuck Herstellers und ich denke auf einmal so “Wolltest Du Dich DAMIT nicht sowieso beschäftigen?” Ihm meine Meinung gesagt, zu meinem “Problem” befragt – einen Tipp bekommen und befolgt. Drei Wochen später war ich schmerzfrei – inzwischen vertreibe ich den Schmuck selbst weil meine Erfahrungen damit sowas von überwältigend sind, dass ich sie gerne weiter tragen möchte! Und das auch tue! Mit ebenso überwältigenden Ergebnissen in meinem Umfeld!

Szene 3:

“Du strahlst ja! Bist Du verliebt?”
Ja, bin ich! In mich, in das Leben!

Mich trifft ein komischer Seitenblick … Schweigen … “Warst Du etwa auch bei so einem Guru?”
Soll ich dieser Person jetzt wirklich erzählen, dass ich “Selbstgespräche” führe? Sowohl mit meinem “Gehirn”, dem ich den Spitznamen “Der Nörgler” verpasst habe, weil es an allem und jedem das Haar in der Suppe finde als auch mit meinem Herz, das mir den Weg weist? Mit meiner Intuition, die mich leitet und mir sagt, was ansteht, egal, was andere sagen oder sehen? Mit der Natur um mich, deren Wesen und Geister mich jederzeit erreichen? Das Eichhörnchen oder der Specht im Baum vor meinem Wohnzimmer – keine zwei Meter entfernt? Ich wohne hier seit 5 Jahren, aber erst jetzt trauen sie sich, sich zu zeigen! Ja, ich bin verliebt! In das Leben! Denn genau DAS hat es verdient!

Reine Kopfentscheidungen habe ich eine Menge in den Sand gesetzt – reine Bauch und Herzentscheidungen noch nicht eine! Und jetzt kommst Du! Wie war das denn bei Dir?

Hilfreicher Schmuck - damit du in deine Mitte kommstBritta Wisniewski
Magneticdiamonds
Energetix Magnetschmuck

Britta findest du auf Facebook hier oder du schaust dir auf ihrer Webseite die Schmuckangebote an.

 

 

Ingrid Dankwart
Folge mir

Ingrid Dankwart

Spirituelle Potenzialfinderin - Heilerin - Autorin bei SpiritToGo
Ich helfe Frauen ab 40 Jahren, Ihre Angst vor der Spiritualität zu lösen, Ihr Potenzial zu erkennen und so ein neues erfüllendes Leben zu kreieren, um mehr Zufriedenheit und Anerkennung zu erhalten, mehr persönliche und finanzielle Freiheit und Liebe in ihrem Leben.
Ingrid Dankwart
Folge mir
Bestimmt kennst du jemanden, für den der Beitrag auch interessant ist. Dann verschicke ihn einfach per E-Mail.Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.